Fun & Games für alle Spielebegeisterten

Noch bis zum 10. Februar könnt ihr im Augsburger GamesLab selbst zu Spieleprogrammierern werden

Vielleicht ist dem einen oder der anderen beim Schlendern durch die Annastraße schon die ungewöhnliche aktuelle Schaufenster-Deko des Pop-up-Stores “Zwischenzeit” ins Auge gefallen: Ein Roboter, der seine Kreise zieht, ein 3D-Drucker und verschiedene Retro-Computer locken die Flaneure in den Laden. Seit Mitte Januar hat das GamesLab, ein Projekt der gemeinnützigen Augsburger Organisation KidsLab, in der Annastraße 16 seine Pforten geöffnet: Hier in der “Zwischenzeit” ist ein kreatives Spiele-Studio entstanden, das vormittags Kinder und Jugendliche und nachmittags Erwachsene in die faszinierende Welt der Spieleprogrammierung einlädt.

Jeden Vormittag lernen Schulklassen aus der Stadt und dem Landkreis Augsburg hier die Grundlagen des Programmierens, indem sie eigene Spiele entwickeln. Gregor Walter, Leiter des KidsLab, betont die Bedeutung von Spielen für den Erwerb digitaler Kompetenzen: "Wir sehen Computerspiele nicht nur als Unterhaltung, sondern auch als mächtiges Werkzeug für Bildung und Kreativität. Das GamesLab bietet Kindern und Jugendlichen den idealen Einstieg in die Welt des Programmierens, indem es Spaß, Spiel und Lernen miteinander verbindet. Beim Erstellen eigener Spiele erwerben junge Menschen nicht nur grundlegende Programmierkenntnisse, sondern üben auch logisches Denken, Problemlösen und kreatives Gestalten.” An den Nachmittagen steht das GamesLab der Öffentlichkeit zur Verfügung und bietet dabei ein breites, kostenloses Angebot für Interessierte jeden Alters: Neben verschiedenen Workshops für Kinder und Jugendliche erwarten die erwachsenen Besucher*innen Themen wie “ChatGPT” oder der “Retro-Gaming Abend".

Kinder und Jugendliche können mit ihren neuen Programmier-Skills am Augsburger Game-Preis teilnehmen

Höhepunkt, Ansporn und krönender Abschluss des Projekts ist die Verleihung des "Augsburger Games-Preises", bei dem die selbst programmierten Spiele der Kinder und Jugendlichen in verschiedenen Kategorien prämiert werden. Mitmachen können alle jungen Menschen aus Stadt und Landkreis Augsburg zwischen 9 und 18 Jahren, Einsendeschluss ist der 25. Februar 2024. Auf die Gewinner warten hochwertige Preise wie ein SteamDeck, VR-Brille und Grafik-Tablet.

Unterstützt wird das einmonatige Projekt von mehreren Augsburger Organisationen und Initiativen, u.a. der Kinder- und Jugendstiftung der Stadtsparkasse Augsburg, der Digitalagentur Team23, den DLR_School_Labs der Universität Augsburg, der Stadtbücherei, dem Freiwilligenzentrum Augsburg und dem Habitat, das samstags ab 12 Uhr ein RepairCafé anbietet. Noch bis zum 10. Februar hat das GamesLab von Montag bis Samstag geöffnet. Reinschauen lohnt sich!

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu den verschiedenen Veranstaltungen findet ihr auf der Website des KidsLab unter kidslab.de/gameslab. (pm/lina)

Foto: Stefan Winterstetter

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Augsburger Radlwoche dreht sechste Runde

Verfasst von Neue Szene am 01.03.2024

Radbegeisterte und Radaktive sind aufgerufen, ihre Programmideen bis 17. März einzureichen

Sammelband: „Judenhass Underground“

Verfasst von Neue Szene am 01.03.2024

DenkRaum beleuchtet Antisemitismus in Subkulturen mit den Buch-Herausgebern Nicholas Potter und Stefan Lauer

Unsere März-Ausgabe ist da!

Verfasst von Neue Szene am 28.02.2024

Ab heute an allen Auslagestellen in und um Augsburg!