»Zwischen-Menschen« lautet das Motto der kommenden Saison

»Zwischen-Menschen« Die Spielzeit 2023/24 am Staatstheater Augsburg

Das Staatstheater Augsburg hat die Saison 2023/24 vorgestellt. Zu erwarten ist ein sehr abwechslungsreiches Programm mit einer großen Bandbreite unterschiedlichster Inszenierungen, von bedeutenden Opern über Schauspiel-Klassiker bis hin zu Uraufführungen, Vermittlungsprojekten, VR-Theater und gesellschaftlichem Engagement.

»Wir möchten damit die Stadtgesellschaft in ihrer ganzen Breite ansprechen«, erklärt Staatsintendant André Bücker. »Wir gehen mittlerweile ins siebte Jahr des Interims und schaffen es mit unglaublicher Kraftanstrengung unter diesen Bedingungen großes Theater zu machen. Der enthusiastische Zuschauerzuspruch der vergangenen Spielzeit ist uns ein großer Ansporn, auf diesem Weg weiterzumachen.«

Das Spielzeitmotto »Zwischen-Menschen« lenkt dabei den Fokus auf die (Un-) Möglichkeiten des menschlichen Miteinanders, so wie es sowohl in den großen politischen Stoffen der Spielzeit als auch in den vielen unterhaltsamen Formaten seinen Ausdruck findet.

Neu-Interpretationen der ganz großen Klassiker prägen das Schauspiel-Programm 2023/24, beispielsweise mit Bertolt Brechts »Mutter Courage und ihre Kinder« (Premiere 23.2.24), Shakespeares »Romeo und Julia« (Premiere 18.5.24) und einer Bühnenfassung von »Frankenstein« (Premiere 4.5.24). Eine umfassende stilistische Bandbreite bietet das Musiktheater, von Händels »Serse« (Premiere 27.04.24) über beliebte Belcanto-Opern von Donizetti und Puccini bis hin zur Uraufführung einer immersiven Kammeroper: »C:\>title Labyrinth« von Hauke Berheide (Premiere 22.3.24). Auch in den anderen Sparten setzt das Staatstheater Augsburg – neben den großen Klassikern – auf Zeitgenössisches und Uraufführungen, so zum Beispiel mit dem Tanztheater-Stück »Charlie« (UA 30.9.23) oder mit Tine Rahel Völckers Auftragsarbeit »Die gefährlichste Frau Amerikas« (UA 17.2.24). Die Spielzeit eröffnen wird das zeitgenössische Schauspiel »Linda«, das am 16.9.23 auf der Großen Bühne im martini-Park Premiere feiert.

In Kooperation mit der fünften Sparte des Hauses, dem Digitaltheater, entstehen in allen Theater-Bereichen innovative neue Produktionen, so eine zeitgemäße Version von Molières »Der Menschenfeind« (Premiere 1.12.23).

Eine mitreißende Mischung aus Popmusik und Gospel bringt die Open-Air-Saison im Sommer 2024 auf die Freilichtbühne am Roten Tor, mit dem Musical »Sister Act« (Premiere 6.7.24). Mit Giacomo Puccinis »Turandot« in der Regie von Staatsintendant André Bücker wird zudem nach langer Zeit wieder einer der ganz großen Opernklassiker unter freiem Himmel geboten (Premiere 15.06.24).

Der Kartenvorverkauf für die Spielzeit 23/24 startet am 1.7.23 (online über www.staatstheater-augsburg.de/spielplan oder beim Besucherservice des Staatstheater Augsburg, Telefon 0821 324 49 00, Email tickets@staatstheater-augsburg.de).

Bereits am Sonntag, dem 2.7.23 ist das Publikum eingeladen, sich beim großen Theaterfest im martini-Park auf die kommende Saison einzustimmen – mit spannenden Einblicken in die neuen Produktionen und einem Mitmach-Programm für alle.

Das neu erschienene Spielzeitblatt mit allen Premierenterminen und Informationen zur Saison 2023/24 ist online unter www.staatstheater-augsburg.de/zwischenmenschen als Blätterkatalog verfügbar und liegt in allen Spielstätten des Staatstheater Augsburg aus. Als pdf steht es hier zum Download zur Verfügung. (pm/max)

Foto: Die Vertreter:innen der Sparten bei der Pressekonferenz (von links nach rechts: Nicole Schneiderbauer, Sabeth Braun, David Ortmann, Sophie Walz, André Bücker, Daniel Herzog, Tina Lorenz, Nicoletta Kindermann, Ricardo Fernando)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Theaterviertelfest am 24. und 25. Mai 2024

Verfasst von Neue Szene am 23.05.2024

Zwei Tage künstlerisches Straßenfest von und mit Akteuren und Akteurinnen aus dem Quartier

Das war Modular 2024

Verfasst von Neue Szene am 20.05.2024

Three days of happiness and diversity

Hört! Hört! Konzerte - Klang/Bilder/Sinne

Verfasst von Neue Szene am 17.05.2024

Lustwandel-Konzert verbindet
Musik und Kunst im Schaezlerpalais