Stop! Motion! Die Illusion der Bewegung

Sonderausstellung über die faszinierende Welt des Trickfilms

Erleben Sie im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“, wie mit Hilfe der Animationstechnik Stop Motion eine Illusion der Bewegung erzeugt wird und dadurch fantastische Geschichten entstehen. Indem man eine Figur minimal bewegt und jede Momentaufnahme fortlaufend festhält, entsteht beim schnellen Abspielen der Einzelbildfolge der Bewegungseindruck - so wird unvergesslichen Charakteren Leben eingehaucht. Hier spiegelt sich auch die Tradition des Puppentheaters wider: Animator*innen erwecken, ähnlich wie Puppenspieler*innen, Unbelebtes zum Leben. Lassen Sie sich von der Magie der Stop-Motion-Technik im Puppentrickfilm oder der Knetanimation verzaubern.

Anhand von Leihgaben von Animator*innen und Produktionsfirmen beleuchtet die Ausstellung vor allem die zeitgenössische Stop-Motion-Szene in Deutschland. Aber auch die historische Entwicklung der Stop-Motion-Technik und einige Pioniere des deutschen und internationalen Stop-Motion-Films werden vorgestellt. Hierzu präsentiert die Ausstellung beispielsweise Exponate aus den Silhouetten-Filmen von Lotte Reiniger aus dem Stadtmuseum in Tübingen. Zudem sind Figuren der bekannten Trickfilmer Ferdinand und Hermann Diehl aus der Sammlung des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums in Frankfurt ausgestellt.

Sonderausstellung vom 29. Februar bis 22. September 2024. Öffnungszeiten: Mittwoch - Sonntag,
12.00 - 18.00 Uhr.

Termin:

23.05.2024

Beginn:

12:00

Anfahrt Die Kiste - Das Augsburger Puppenmuseum
Adresse:
Die Kiste - Das Augsburger Puppenmuseum
Spitalgasse 15
86150 Augsburg
Deutschland