Vor dem Abbruch – Die Weberei Nagler & Sohn

Fotografien von Anne Désor (09:00-18:00 Uhr)

Die Schwarzweiß-Fotografien von Anne Désor zeigen den Leerstand der Firmengebäude des Augsburger Textilunternehmens Nagler & Sohn, kurz vor den Abrissarbeiten im Jahr 1996, denen auch die beiden Seitenflügel zum Opfer fallen sollten. Der Standort, heute Heimat der Technischen Hochschule Augsburg, hatte ursprünglich die Schüle’sche Kattunmanufaktur beherbergt, eine schlossähnliche Dreiflügelanlage von 1772, dem ersten Industriebau dieser Größenordnung in Deutschland. Nach Zwischennutzungen als Tabakfabrik und Hotel erwarb Michael Nagler 1863 das Areal und gründete dort die mechanische Weberei Nagler & Sohn. Mehr als 125 Jahre prägte das Familienunternehmen den Ruf Augsburgs als Textilstandort mit, bis es 1989 Konkurs anmelden und schließen musste.

Mit ihrer Kamera fing die fotografische Autodidaktin Anne Désor die besondere Atmosphäre des verlassenen Fabrikgebäudes ein. Zwischen Industriefotografie und Stillleben halten ihre Aufnahmen eindrucksvoll auch die menschlichen Spuren fest, die sich in die Industriebrache eingeschrieben hatten. Manche der Bilder beschreiben in geradezu poetischer Manier eine Situation zwischen Ende und Neuanfang. Der Eintritt in die Ausstellung im Foyer des tim ist frei.

Termin:

21.04.2024

Beginn:

09:00

Anfahrt tim - Textilmuseum
Adresse:
Staatliches Textil- und Industriemuseum
Provinostraße 46
86153 Augsburg
Deutschland

Ähnliche Termine